interActive Systems Berlin

Preis für medialen Wissenstransfer

Preisverleihung AMSEL

Die AMSEL-Stiftung Ursula Späth vergibt jedes Jahr Preise an Menschen, die sich herausragend für Multiple-Sklerose-Erkrankte engagieren. In diesem Jahr wurde unter anderem auch interActive Systems für die zahlreichen multimedialen Produktionen zum Thema MS geehrt, die im Laufe der über zehnjährigen Zusammenarbeit mit der Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband in Baden-Württemberg (AMSEL) entwickelt wurden.

Der mit 1.500 EUR dotierte Medienpreis der Stiftung wurde im Rahmen eines Festaktes im Stuttgarter Porsche Museum zu gleichen Teilen an Uwe Rademacher, ehemals geschäftsführender Gesellschafter der Agentur media consulting hannover, und Dr. Marko Reschke, Geschäftsführer der interActive Systems Berlin, überreicht. Beide Preisträger hätten sich über das gewöhnliche Maß hinaus für AMSEL engagiert.

Sie würden „über den Tellerrand hinausschauen und die Weiterentwicklung der AMSEL-Produkte im Blick haben“, so Thomas Strobl, Innenminister in Baden-Württemberg in seiner Laudatio.

Der Preis ist natürlich auch der Verdienst der Kreativen und Projekbetreuer bei interActive Systems, die immer wieder gerne für die AMSEL neue Ideen ausbrüten und realisieren.

Das Preisgeld wurde aufgerundet und einem Projekt für junge MS-Betroffene gespendet.

 

Zurück